Posts

Es werden Posts vom Februar, 2019 angezeigt.

Antiquarius wünscht eine schöne Karnevalszeit

Bild
Düsseldorf - Viel Spaß an der Freude wünschen wir allen Närrinnen und Narren, aber auch den vielen "normalen" Menschen. 

... ich bin dann mal weg ...

[CS]





Eine wunderschöne Messeliste

Bild
München - Daniela Kromp nimmt Anfang März an der Antiquariatsmesse in New York teil. 




Welche Schätze sie dorthin mitnimmt zeigt sie uns in einer hervorragend gestalteten kleinen Liste. 
Jedes neue Lob erübrigt sich, perfekt wie immer!

Ein Preis für Sammler ... in den Neuengland-Staaten

Bild
Boston - Die Ticknor Society lobt einen Preis für eine originelle Sammlung aus,  "The George and Anna Eliot Ticknor Collecting Prize", leider lokal begrenzt auf Sammler, die an der amerikanischen Ostküste in einem der Neuengland-Staaten leben.


Die Stifter erklären, an wen sich die Ausschreibung richtet: 

"To be considered for the Ticknor Book and Book Culture Collecting Prize, collections must be compiled, curated and owned by the contestant. An eligible collection may include books, manuscripts and ephemera.  Collections will not be judged on their size or market value, but on their originality and creativity. The collector must be a resident of one of the six New England states."

The Ticknor Society
c/o Christopher Carter
1910 Dorchester Avenue, #504

Boston, MA 02124-3780.

Trotzdem eine sehr gute Idee - sollte man nachmachen.

Warnung vor dem Ankauf gefälschter Judaica

Bild
Lyon - Via ILAB erreicht uns eine Interpol-Warnung. 


Laut den israelischen Behörden sind seit 2007, aber verstärkt seit den letzten Monaten Totalfälschungen von "antiken" jüdischen Büchern im Umlauf. Wir empfehlen einen Ankauf solchen Materials nur als Spezialist durchzuführen. Auf nähere Beschreibung des modus operandi und der genauen Vorgehensweise verzichten wir bewußt an dieser Stelle.

Rockingstone handelt mit altem Papier

Bild
Wageningen - Der ehemalige IT-Dienstleister der ILAB, der vor Jahren die Plattform der internationalen Händler programmiert und organisiert hatte, das niederländische Unternehmen Rockingstone, bietet nun selbst neben Büchern, Stichen und Photographien auch alte Papiere an. 

Dies könnte sich zu einem interessanten Geschäftsmodell entwickeln, denn man kann auf deren website sehr schön nach passenden Marmorpapieren oder altem Bütten suchen.

Jelle Samshuijzen: "We deal in antiquarian books, prints, vintage paper and photographs. Only a small part of our stock is available via this website.
If you’re looking for something specific, please contact us or visit our shop.
We are always interested in buying fine & rare books, prints, paper and photographs."




Nude 28 TD Wageningen
Location behind the Schimmelpenninck building. Opposite the Avalon Fitcenter Opening times: usually from Monday - Friday 10 - 17 hours.  We advice you to make an appointment.
Tel. 06-51013201
info@rockingstone.nl

Ein blinder Antiquar

Bild
Augsburg - Kennt eine der Leserinnen oder Leser die Geschichte des blinden Antiquars Sebastian Windprecht aus Augsburg?
Nein? Dann gibt es hier eine besinnliche Sonntagslektüre.

Die "Librairie L'amour qui bouquine" wirbt geschickt

Bild
Alise-Sainte-Reine - Das in der Nähe von Dijon gelegene Antiquariat von Bertrand Hugonnard-Roche fiel gestern mit einem spezialisierten newsletter zum Valentinstag auf, eine durchaus zu anderen Gelegenheiten nachahmenswerte Marketingmaßnahme.


Librairie L'amour qui bouquine
Bertrand Hugonnard-Roche
​14, Rue du Miroir
21150 Alise-Sainte-Reine
France

Es wurden sehr schön gebundene, in gewisser Weise erotische Titel, oder solche zum Thema "Liebe" im weiteren Sinne, angeboten und in äußerst geschickter Weise auf den durch ein Paßwort geschützen "+18-Bereich" der website des französischen Unternehmens hingewiesen.


Anschauen, nachmachen. So geht heute Antiquariat im Netz.





Lektüren deutsch-jüdischer Emigranten in Palästina

Bild
Göttingen - Im Wallstein Verlag wird im April ein nicht nur für uns Antiquare interessanter Titel von Caroline Jessen erscheinen:

Kanon im Exil. Lektüren deutsch-jüdischer Emigranten in Palästina/ Israel.
ca. € 42,00 (D) | ca. € 43,20 (A)
voraussichtlich lieferbar ab 01.04.2019
ca. 544 S., ca. 25 Abb., geb., Schutzumschlag
ISBN 978-3-8353-3348-2

Der Verlag stellt den Titel vor:

"Kanonforschung als Gedächtnis- und Diskursgeschichte.

In nutzlos gewordenen Büchersammlungen ist das Nachleben einer vor dem Holocaust in Deutschland so lebendigen jüdischen Kultur in Israel präsent: In diesen Büchern materialisieren sich Fragmente einer Kultur, die sich mit den Einwanderern und Geflüchteten aus Deutschland nach Palästina gerettet hatte und die nun mit der letzten Generation ihrer Träger aus dem israelischen Alltag verschwindet. In Aussagen über gerettete und verlorene Bücher, vor allem aber in gelesenen und bewahrten Texten zeigen sich Spuren einer »inneren« Geschichte der jüdischen Emigration. …

Bibliomania in Paris

Bild
Paris - Vom 21. bis 24. Februar findet in Paris eine Antiquariatsmesse mit hauptsächlich frankophoner Beteiligung statt.



Provenienz und Kulturgutschutzgesetz

Bild
Berlin - Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien stellt die Pflichten von uns Antiquaren im Rahmen der Provenienzklärung unserer Waren vor. 


Einladung zur Teilnahme am Gemeinschaftskatalog der Antiquare

Bild
Berlin - Die GIAQ e.G. lädt mit dem folgenden Text zur Beteiligung am neuen Gemeinschaftskatalog ein:

"2018 ist die Pressearbeit für den Gemeinschaftskatalog der Antiquare durch den Einsatz des Frankfurter Kollegen Rüger mit einer groß(artig)en Rezension * in der FAZ vom 21. Juli 2018 gekrönt worden. Über 600 Anforderungen für den Katalog sind bei der Geschäftstelle eingetroffen und haben zahlreiche Bestellungen hervorgerufen. An diesen Erfolg wollen wir im Jahr des Erscheinens des 10. Gemeinschaftskataloges anknüpfen.

Wir möchten Sie herzlich zur Teilnahme am “Gemeinschaftskatalog der Antiquare 2019” einladen. Die GIAQ organisiert den Katalog für die Teilnehmer an antiquariat.de, die Mitglieder des Verbandes Deutscher Antiquare e.V. (VDA), der Internationalen Liga der Antiquare (ILAB) sowie der Interessengruppe Antiquariat und Versandbuchhandel im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. (IG Antiquariat). 


Teilnehmen können aber auch Kolleginnen und Kollegen, die bislang noch ke…

Höchstwichtiges Dokument zur Proliferation

Bild
New York - Ein bedeutendes Dokument für die Geschichte der atomaren Aufrüstung Israels bietet der amerikanischer Kollege Stephan Loewentheil im Rahmen seines jüngsten Judaica-Katalogs "THE HOLY LAND, ISRAEL & JEWISH HISTORY " an.




Keine neuen Schmonzetten mehr

Bild
London - Die viel schreibende britische Autorin Rosamunde Pilcher ist tot. Ein herber Schlag für ihren Verlag und das Fernsehen. Für Rowohlt dürfte sie etliche tatsächliche und angehende Nobelpreisträger quer subventioniert haben.

Niemand, außer vielleicht Inspector Barnaby und der Queen, prägte das Bild Englands in Deutschland so wie sie.

R.I.P.

Leseförderung

Bild
München - Der Riva Verlag hat ein Poster im Programm, das 99 Bücher vorstellt, die man gelesen haben muß.

Die abgearbeiteten Lektüren kann man freirubbeln und so den Leseerfolg sichtbar dokumentieren.

König wird 50, oder 80 Jahre alt

Bild
Köln - Der weit über die Grenzen der Domstadt hinaus bekannte Buchhändler Walther König wurde dieser Tage 80 Jahre jung, feiern will er aber erst in Kürze den 50. Geburtstag seines Kölner Ladens und Stammhauses in der, sic!, Ehrenstraße.


Die in der Kunstszene weltweit bekannte Marke "Buchhandlung König" hat es im Laufe der vergangenen fünf Jahrzehnte geschafft in nahezu jedem größeren Museum des Planeten präsent zu sein.

Den Grundstein zum Imperium legte der geniale Buchhändler, der ja eigentlich auch ein verkappter Antiquar ist, mit eben diesem Laden in Köln und seiner legendären temporären Buchhandlung in Kassel auf der von Harald Szeeman kuratierten documenta V.

Lieber Kollege, ad multos!
Bild
London - Ein kurzer Hinweis auf eine logische Marketingidee: ein zweisprachiger Katalog über das "mittlere Reich" in englischer und chinesischer Sprache des Kollegen Daniel Crouch.


"Dear Collector,

We are pleased to announce the publication of our first bilingual catalogue, and the first dedicated to China: The Middle Kingdom 中國.

The works within this catalogue speak not only of the fascination and fear that has shaped Chinese and Western relations throughout the modern period, but also illustrates the rich interplay of these two great civilisations, that continues to the present day.

You can order the catalogue or download it as a PDF from our website.

Kind regards,

Daniel Crouch Rare Books"
Bild
New York - Die Ex-Kollegin Abby Schoolman schließt ihr Antiquariat in New York, wie das Börsenblatt berichtet, aber vielleicht betreibt sie ja ihr interessantes blog über moderne Buchbinderei in Amerika weiter, auf das wir auf diesem Wege hinweisen möchten:

"I am in love with books: the content, the structure, and the binding. Books, when everything goes well, are the perfect combination of my love of literature and decorative arts.

I’m a former antiquarian bookseller, archivist, and rare book librarian. I got to play with and talk about the best books in the world every day.

However, I didn’t realize until recently that something was missing. I dedicate this blog to those unintentionally responsible for my revelation: an auction house, a man with a vision, and a bookbinder.

This blog is not about them or my work. It is a chronicle of my investigations into contemporary designer bookbinding in the Americas. I don’t know what I will find. I don’t even know if what I write will be tech…