Posts

Es werden Posts vom März, 2018 angezeigt.

Nur ein Ei ...

Bild
Ostern - Die Redaktion gratuliert allen Leserinnen und Lesern, Kolleginnen und Kollegen, hier das Buch zum Fest:


Das Ei.
Mit Illustrationen von Britta Teckentrup.
96 S.   50 Farbabb.
Ab 6 Jahren.
19.99 EUR


"Das Ei, der Beginn allen Lebens, ist gerade rund um die Osterzeit überall präsent. Doch woraus bestehen Eier eigentlich? Und was passiert in ihnen? Legen nur Hühner, Gänse und Schwäne Eier – oder wer sonst noch? Britta Teckentrup hat spannende naturwissenschaftliche Informationen zu Farben und Formen, zu Vögeln und Nestern, zur Mythologie und zur kulturellen Bedeutung gesammelt und in faszinierende Bilder umgesetzt. Die Eier werden in Originalgröße in herausragenden künstlerischen Illustrationen abgebildet. "
(c) Prestel

Von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur als Naturbuch des Monats Juni 2017 ausgezeichnet.

Die älteste Buchhandlung in der französischen Hauptstadt

Bild
Paris - Im ersten Arrondissement, Métro Palais-Royal, findet man in der rue Saint-Honoré die Librairie Delamain. Sie besteht seit dem Jahr 1700.


Zum Zeitpunkt der Aufnahme (ca. 1909) gehörte die Buchhandlung dem Verlag Éditions Stock, heute dem Verlagshaus Gallimard. Das Gebäude in dem sich die Buchhandlung befindet ist ein Denkmal, gegenüber liegt dieComédie-Française und das Palais-Royal.

An diesem Ort verkauft die französische Verlagsgruppe auch lange vergriffene Werke aus den Tiefen des eigenen Lagers und angekaufte Raritäten, oft mit Verfasserwidmung. Schon allein wegen der Atmosphäre und den Kunden, oft Ministeriale aus dem nahegelegenen Kultusministerium.

Bookish?

Bild
"Bookish" wird gewöhnlich mit "gelehrt" oder auch "lesewütig" übersetzt. Als George Steiner 1988 in einem seiner Essays das "end of bookish times" postulierte, bezog er sich auf die Horizontlinien einer ganzen Epoche. "Bookish" beschreibt das Ergebnis einer Sozialisation, der spätestens seit Mitte des 19. Jahrhunderts alle ausgesetzt sind, die lesen lernen. Die Massenkultur des Buches folgt der nahezu vollständigen Alphabetisierung der westeuropäischen Gesellschaften. Der Umgang mit Büchern hat seitdem das Verhalten von Menschen dort und anderswo nachhaltig geprägt. Heute, schon jenseits dieser "Buchzeiten", scheint manches daran seltsam bizarr und unvertraut. Längst ist es selbstverständlich geworden, Wissen von Bildschirmen abzulesen. Wir haben neue und andere Haltungen sowie Gewohnheiten angenommen, um nach Informationen zu suchen. In Büchern blättern wir oft nur noch zum Vergnügen. Wir brauchen sie nicht mehr unbedingt. A…

Von Büchern und Kisten ...

Bild
Mainz - Im Ventil-Verlag ist ein interessantes Buch erschienen, das man sich etwas näher ansehen sollte. Sogar der Frankfurter Kollege Rüger kommt darin vor:



"Bücher sind Träger von Erinnerungen, sie werden verschenkt, verliehen und verloren, gelesen und geliebt. Sie bieten Schutz vor dem Druck des Alltäglichen. Und Bücher erzählen Geschichten, auch die Geschichten ihrer Besitzer: In der eigenen Bibliothek sind wir Archivare unseres Ich, sie besteht aus den Stunden, Tagen, Jahren, die wir lesend verbracht haben. 

Büchermenschen wissen, wie viel Biografie, gesellschaftliches Gedächtnis und Vergnügen mit Büchern verbunden sein kann. Das Buch ist als Fluchthelfer in fremde Lesewelten, typografisches Gesamtkunstwerk und gefährliche Waffe im Kampf um Wissensmonopole wichtig wie eh und je, auch wenn seit Jahren das baldige Ende des gedruckten Buches prognostiziert wird. 

»Bücherkisten« präsentiert in Bild und Text die lebendige Gegenwart der Buchkultur und des Lesens, des unabhängigen Ver…

Achtung: Satyre!

Bild
Düsseldorf - Im März 2018:
§ Feierliche Datenschutterklärung[sic!] §
Wie Sie vielleicht nicht wissen, bin ich die ärmste Sau im globalen Dorf, der Antiquar.


Sie haben mich "über google" gefunden und bestellen mein Buch nun "über amazon" (ZVAB oder abebooks), bezahlen werden Sie es in der Regal über einen der globalen Großkraken, gebracht wird es Ihnen dann von den Sklaven der diversen Zusteller, die ebenfalls Ihre Daten speichern.
Gleichwohl werfe ICH mich den lauernden Abmahngeiern zum Fraße vor, denn wenn ich hier jetzt etwas falsches schreibe, zu viel, oder zu wenig, bin ich dran, und nicht die (s.o.).
Somit erkläre ich feierlich, daß die alle (s.o.) Ihre Daten weiterverarbeiten, weiterverbreiten, ausschlachten, analysieren und für jeden anderen Zweck als den gewünschten benutzen, aber nicht ich.
Ich würde Ihre Daten überhaupt nicht benötigen, kein Fitzelchen davon, wenn Sie einfach selbst in unseren Laden kommen würden. Anonymes shoppen wenn gewünscht, völlig ohne Tra…

Neue Prachteinbände

Bild
Bonn - Ein interessantes Geschäftsmodell hat die FirmaSchmuck-Werk Stefani Köster, das sie auf ihrer Internetseite "prachteinband.de" vorstellt. 
Dort könnte man sich einen kostbaren neuen Einband für sein Lieblingsbuch z.B. im Stil der Gotik bestellen, die Preise sind für den irrwitzigen Aufwand sicherlich gerechtfertigt, aber m.E. eher prohibitiv.


Das größte Antiquariat Berlins?

Bild
Berlin - Harald Hentrich bietet auf über 1300 Quadratmetern in Steglitz ca. 400.000 Bücher an, nach seiner Aussage derzeit das größte Antiquariat in Berlin, das Antiquariat Hennwack.


Neben dem An- und Verkauf antiquarischer Bücher, Graphik, Karten und Noten werden auch Spezialabteilungen wie Geisteswissenschaften, Kunst, Architektur, Judaica und Orientalistik gepflegt.


Online ist ein Teil der vielen Bücher über antiquariat.de zu finden.


Alle übrigen vor Ort:


Antiquariat Hennwack
Albrechtstr. 111
12167 Berlin-Steglitz
+49(0)30/516 55 109
AntiquarHennwack@aol.com
Mo.-Fr. 10-18 Uhr
Sa. 10-14 Uhr

Skurile Titel ...

Bild
„Das Buchland im Keller unter uns ist unglaublich viel mehr, als diese Aneinanderreihung von gefüllten Regalen. Dort findet man billige Klischees, abgedroschene Fantasien und halbe..."

Hamburg - Im acabus Verlag sind einige kuriose Titel von Markus Walther erschienen, die allein schon vom Cover her unser Interesse wecken. 


"Sie wusste um das mächtige Eigenleben des geschriebenen Wortes, wusste um die Magie, die die Realität um die Fiktion krümmte, wie das Weltall den Raum um die Masse."

The Legacy Press - Books about Printing, Paper and Bookbinding Arts

Bild
Ann Arbor - Im US-Staat Michigan befindet sich heute der Sitz eines für uns Sammler und Antiquare sehr interessanten Verlages, die oben erwähnte Legacy Press, die von Cathleen A. Baker vor 11 Jahren gegründet wurde.



In diesem kleinen, aber feinen Verlag findet der interessierte Leser, natürlich auch die neugierige Leserin Bücher zum auf deutsch sehr lieblos "Buchwesen" genanntem Thema, das englisch sprechende Menschen "Books on books", oder eben "Books about Printing, Paper and Bookbinding Arts" nennen.



Hier die Selbstdarstellung der Verlegerin in ihren eigenen Worten, ihre Bücher sind oben unter dem Verlagsnamen verlinkt:

"Established in 1997 in Tuscaloosa, Alabama, by me, Cathleen A. Baker, The Legacy Press is now located in Ann Arbor, Michigan. The first books issued under this imprint were printed by hand and fulfilled the degree requirements for the MFA in Book Arts at the University of Alabama. The out-of-print titles for these fledging efforts ar…

PBFA-Messe in Oxford

Bild
Oxford - Wer am 21. oder 22. April zufällig in der altehrwürdigen englischen Universitätsstadt weilen sollte, kann die Chance nutzen und die dortige Antiquariatsmesse der "Provincial Booksellers Fairs Association" besuchen.




Eine Oase in London ...

Bild
London - Mitten im Herzen Englands befindet sich eine uralte juristische Institution mit eigener Bibliothek, das Lincoln's Inn.


Wir illustrieren den Hinweis auf diesen eindrucksvollen und geschichtsträchtigen Ort und seiner Bibliothek mit Bildern einer schönen Euripides-Ausgabe, die der Münchener Antiquar Thomas Rezek derzeit online auf antiquariat.de anbietet und die einmal zum dortigen Bestand zählte.





Die EU schüttet das Kind mit dem Bade aus ...

Bild
Update (13.03.2018): Der Verband Deutscher Antiquare bittet ebenfalls um Mithilfe in dieser Angelegenheit:
"Die EU hat im vergangenen Jahr eine neue Gesetzesinitiative zur Einfuhr von Kulturgütern aus Drittstaaten (USA, Schweiz etc.) in ihren Geltungsbereich gestartet. Die Verordnung würde, sofern sie wie im Moment geplant zur Anwendung käme, alle Bücher und Grafiken betreffen die älter als 250 Jahre sind. Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, senden Sie den angehängten Musterbrief an den oder die in Ihrem Bundesland oder Wahlkreis zuständigen EU-Abgeordneten.
Unter folgendem Link finden Sie eine Auflistung der Abgeordneten nach Bundesländern sortiert."



Brüssel - Der Antiquar und Betreiber der Meta-Suche vialibri.com Jim Hinck schlägt Alarm:

New EU Anti-Terror Import Regulations Will Target Bibliophiles[version française] If proposed new EU regulations are approved, European book collectors and dealers may be in for an annoying surprise when they make their first imported pur…

DIE Alternative zum Diesel für Antiquare?

Bild
Hamburg - Wie der SPIEGEL heute online berichtet fördert die Bundesregierung ab sofort (und auch rückwirkend) Transport-Fahrräder, sogenannte "cargobikes", auf deutsch auch Schwerlasträder genannt.

Außerdem werden Testräder zur Verfügung gestellt.

Es wird spannend sein zu sehen, wie wir Antiquare zukünftig kraft unserer gestählten Körper die Bananenkisten durch die Städte strampeln.

Die Welt ist ein seltsamer Ort ...

Bild
Frankfurt am Main - Alle echten Antiquare müssen jetzt sehr stark sein: der Börsenverein des Deutschen Buchhandels vermeldet twitternd und via facebook, daß der für unsere Branche zuständige Redakteur einen der mit kostenlosen Büchern gefüllten Schränke mit einem weiteren Buch anreichert, Beweisphoto anbei:


Und es handelt sich ausgerechnet auch noch um dieses Buch!

"Björn Biester, Leiter der Historischen Kommission und verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „Aus dem Antiquariat“, stellt heute ein Buch in unseren Offenen Bücherschrank: „Die 1962 begründete Stuttgarter Antiquariatsmesse ist die älteste und wichtigste Veranstaltung ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Viele der Ausstellerinnen und Aussteller haben zu dieser Messe einen besonderen Bezug und beteiligen sich daran seit Jahrzehnten regelmäßig. Das Buch ‚Der Antiquar lässt sich fotografieren‘ dokumentiert 59 fotografische Porträts von Antiquarinnen und Antiquaren, angefertigt von Joachim W. Siener während der Stuttgart…

Café oder Antiquariat, oder beides?

Bild
Madrid - In der iberischen Metropole findet man in einer stillen Seitenstraße



das J & J Books and Coffee, die Spezialität sind Bagels .... und englischsprachige Bücher.

Weitere Photos finden sich hier im Netz.