Freitag, 10. Januar 2020

Bücherbummel 2020 in Düsseldorf

Düsseldorf  -  Vorankündigung: Die Veranstalter laden zur Teilnahme am diesjährigen Bücherbummel ein.

Er findet 2020 vom 28. Mai bis zum 1. Juni (Pfingsten) statt.


Gleichzeitig mit dem Bücherbummel findet die 28. Schauinsland-Reisen Jazz Rally Düsseldorf statt. 

Im Rahmen einer Kooperation finden während des Bücherbummels gemeinsam veranstaltete Konzerte auf einer Konzertbühne auf der Königsallee statt. Freuen Sie sich mit uns auf ein fröhliches, interessiertes und aufgeschlossenes Literatur- und Musikpublikum.

Montag, 23. Dezember 2019

Bibliophil?

Der Bücherfreund

Ob ich Biblio- was bin?
Phile? »Freund von Büchern« meinen Sie?
Na, und ob ich das bin!
Ha! und wie!

Von Carl Spitzweg - The Yorck Project (2002) 10.000 Meisterwerke der Malerei (DVD-ROM), distributed by DIRECTMEDIA Publishing GmbH. ISBN: 3936122202., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=159097

Mir sind Bücher, was den andern Leuten
Weiber, Tanz, Gesellschaft, Kartenspiel,
Turnsport, Wein, und weiß ich was, bedeuten.
Meine Bücher – – – wie beliebt? Wieviel?

Was, zum Henker, kümmert mich die Zahl.
Bitte, doch mich auszureden lassen.
Jedenfalls: viel mehr, als mein Regal
Halb imstande ist zu fassen.

Unterhaltung? Ja, bei Gott, das geben
Sie mir reichlich. Morgens zwölfmal nur
Nüchtern zwanzig Brockhausbände heben – – –
Hei! das gibt den Muskeln die Latur.

Oh, ich mußte meine Bücherei,
Wenn ich je verreiste, stets vermissen.
Ob ein Stuhl zu hoch, zu niedrig sei,
Sechzig Bücher sind wie sechzig Kissen.

Ja natürlich auch vom künstlerischen
Standpunkt. Denn ich weiß die Rücken
So nach Gold und Lederton zu mischen,
Daß sie wie ein Bild die Stube schmücken.

Äußerlich? Mein Bester, Sie vergessen
Meine ungeheure Leidenschaft,
Pflanzen fürs Herbarium zu pressen.
Bücher lasten, Bücher haben Kraft.

Junger Freund, Sie sind recht unerfahren,
Und Sie fragen etwas reichlich frei.
Auch bei andern Menschen als Barbaren
Gehen schließlich Bücher mal entzwei.

Wie? – ich jemals auch in Büchern lese??
Oh, Sie unerhörter Ese – – –
Nein, pardon! – Doch positus, ich säße
Auf dem Lokus, und Sie harrten
Draußen meiner Rückkehr, ach dann nur
Ja nicht länger auf mich warten.
Denn der Lokus ist bei mir ein Garten,
Den man abseits ohne Zeit und Uhr
Düngt und erntet dann Literatur.

Bücher – Nein, ich bitte Sie inständig:
Nicht mehr fragen! Laß dich doch belehren!
Bücher, auch wenn sie nicht eigenhändig
Handsigniert sind, soll man hoch verehren.
Bücher werden, wenn man will, lebendig.
Über Bücher kann man ganz befehlen.
Und wer Bücher kauft, der kauft sich Seelen,
Und die Seelen können sich nicht wehren.


Joachim Ringelnatz: 
Das Gesamtwerk in sieben Bänden. 
Band 1: Gedichte, Zürich 1994, 
S. 292-294.

Donnerstag, 19. Dezember 2019

Willkommen 2020

Düsseldorf - Bevor das alte Jahr endet, die vierte Kerze und hoffentlich nicht der Baum brennt, möchte ich mich bei allen Leserinnen und Lesern bedanken: für Ihre Geduld, Langmut, Ihr Verständnis und Ihr Lob, aber auch Ihre konstruktive Kritik.

(c) CS
Gleichzeitig möchte ich Ihnen und Ihren Lieben alles Gute für das Neue Jahr wünschen, Gesundheit, Glück und Frieden.

... und zwischen den Tagen ein wenig Ruhe ...

Auf Wiederlesen in den Zwanziger Jahren!

Ihr,

Christoph Schäfer

Dienstag, 26. November 2019

Erste Bücher in Mali eingetroffen

Timbuktu - In eigener Sache:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hier ein erstes Resultat unserer Bemühungen französische Literatur nach Timbuktu zu bringen.

Der Musikjournalist Jonathan Fischer ist zur Zeit in Mali und hatte schon mal vorab einen großen Koffer mit Büchern im Flieger als teures Übergepäck mitgenommen.

Er schreibt heute folgendes:

"Lieber Christoph,
habe die Bücher gestern einem Vertreter von Lecture Vivante übergeben. Er und Mahamane Sangare grüßen Euch herzlich und schicken ein großes "merci pour tout votre soutiens". Siehe Bild

(c) Jonathan Fischer

P.S. Die deutsche Botschaft in Mali hat sich bereit erklärt den Büchertransport von Deutschland nach Mali zu ermöglichen, ich werde deswegen nochmal mit einem Botschaftsvertreteer sprechen"

Ich hoffe, daß das mit der Botschaft klappt, denn der Transport der vielen hier noch lagernden Titel wäre sehr sehr teuer und ich müßte ansonsten doch noch einmal versuchen gezielt dafür Geld zu sammeln.
Allen Geld- und BuchspenderInnen auch von mir ein herzliches "merci".

Ich halte Sie weiter auf dem laufenden.

Beste Grüße,

Christoph Schäfer

Samstag, 2. November 2019

18. Hauptversammlung der Genossenschaft der Internetantiquare am 16. November in Berlin

Berlin - Die 18. GIAQ-Hauptversammlung findet statt am 

Samstag, den 16. November 2019, von 14 bis 19 Uhr

in der 

Zunftwirtschaft
in der 
Arminius-Markthalle Moabit
Arminiusstr. 2-4
10551 Berlin

facebook/zunftwirtschaft

Erreichbar mit dem ÖPNV: U9 Turmstraße bzw. Buslinie M27 TXL, 123 und 101.

Bei der Anfahrt mit dem Pkw beachten Sie bitte die (kostenpflichtigen) Parkzonen. 

Bild Von Doris Antony, Berlin - photo taken by Doris Antony, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=937033
Die Tagesordnung beinhaltet eine Kurzform des Geschäftsberichtes sowie die relevanten Zahlen zur Feststellung  des Jahresabschlusses 2018, Entlastung der Geschäftsführung, Neuwahlen, Formales sowie Berichte und Diskussionen um die Geschäftsentwicklung und zukünftige Geschäftspolitik. 

Die einzelnen Punkte entnehmen Sie bitte der Tagesordnung, die auch einige Kommentierungen zu einzelnen Geschäftspunkten enthält. Wir beantworten Ihnen auch gerne weitere Fragen zu den Tagespunkten.
Geschäftsbericht und Jahresabschluß können bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

Wenn Sie nicht selbst zur Versammlung kommen können, bitten wir Sie, durch eine Stimmübertragung an den Abstimmungen teilzunehmen. Jedes bei der Versammlung anwesende Mitglied kann (maximal) zwei Stimmübertragungen wahrnehmen, also insgesamt 3 Stimmen einbringen. Die Stimmübertragungen müssen eine schriftliche und unterschriebene Verfügung sein - ein FAX ist juristisch legitim, eine Email dagegen NICHT. Die Mitgliederliste finden Sie 
wegen der DSGVO nicht mehr öffentlich auf unserer Homepage www.giaq.de, sie kann aber über die Geschäftsstelle (service@giaq.de) angefordert werden.

Sofern Sie keinen Stimmvertreter kennen (oder nach einer Mitfahrgelegenheit suchen), teilen Sie dies bitte baldmöglichst der Geschäftsstelle mit. Wir bemühen uns um Vermittlung. Besser als nur Ihre Stimmvertretung wäre natürlich Ihr persönliches Erscheinen - nutzen Sie die Gelegenheit für Diskussionen, Klärung von Fragen oder auch für konstruktive Kritik.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin

Der Vorstand der GIAQ eG

Dr. Peter Rudolf und Christoph Schäfer

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Styx: Else Lasker-Schüler und Nelly Sachs in der Düsseldorfer Neanderkirche

Düsseldorf - Hajo Jahn, der Vorsitzender der Else Lasker-Schüler-Gesellschaft lädt ein:

"Wir veranstalten am 16. November in der Neanderkirche Düsseldorf ein Holocaust-Gedenkkonzert mit vertonter Lyrik von Else Lasker-Schüler und Nelly Sachs. 

Von Else Lasker-Schüler - Deckblatt Gesammelte Gedichte, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46078361

Styx - Gedenkkonzert zum Holocaust

„Styx“ ist der Titel der ersten Lyrik-Buchveröffentlichung von Else Lasker-Schüler. Die jüdische Dichterin, 1869 in Wuppertal geboren, musste als Jüdin 1933 aus Deutschland flüchten. Aus Anlass ihres 150. Geburtstags findet am 16. November, dem Vorabend des Volkstrauertags, ein „Gedenkkonzert zum Holocaust“, um 18 Uhr in der Düsseldorfer Neanderkirche, Bolkerstr. 36, statt. 

Veranstalter ist die Else Lasker-Schüler-Gesellschaft, Wuppertal, in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf, der Franz Rosenzweig-Loge, Düsseldorf, und der Neanderkirche

Ein Musikensemble unter der Leitung von Ernst von Marschall stellt Kompositionen des in Deutschland lebenden US-Amerikaners Paul Terse vor: „Vier erotische Lieder“ aus „Styx“ von Else Lasker-Schüler und Nelly Sachs-Lyrikvertonungen "Fahrt ins Staublose" sowie die Komposition  „Eclogue“ for a Trio.

Von OTFW, Berlin - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11560652
Auch Nelly Sachs, die einzige jüdische Literaturnobelpreisträgerin, hatte 1939 aus Deutschland während der Nazidiktatur emigrieren müssen. Unter dem Titel „Fahrt ins Staublose“ hat Paul Terse acht ihrer Gedichte vertont.

Mitwirkende sind Clementine Jesdinsky, Sopran, Claudia Gahrke, Redzitation, Hajo Jahn, Moderation, sowie Phöbe Funk, Oboe und Englisch Horn, Lukas Döhler, 1. Violine, Leonie Lessel, 2. Violine, Beatrice Büchler, Viola, Clemens Dautermann, Violoncello , und Antonia Nickel am Schlagzeug.

Der Eintritt ist frei.

Samstag, 16. November, 18.00 Uhr, Gedenkkonzert zum Holocaust, Neanderkirche, Bolkerstr. 36."

Von DerHexer - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11475235

„Ich habe zu Hause ein blaues Klavier

Und kenne doch keine Note.

Es steht im Dunkel der Kellertür

Seitdem die Welt verrohte...“


Else Lasker-Schüler

Dienstag, 22. Oktober 2019

Regensburger Antiquariatstag Anfang März 2020

Regensburg - Wie der ortsansässige Antiquar Reinhard Hanausch (REDIVIVUS Antiquariat) mitteilt, "steht" die kleine Antiquariatsmesse:

"3. Regensburger Antiquariatstag

Von Photoatelier Johann Laifle (Aufdruck verso) - Artsolutions (Diskussion), PD-alt-100, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=6883211
Samstag 7. März 2020
Degginger Regensburg, Wahlenstraße
11 - 18 Uhr Eintritt frei.

Es zeigen und verkaufen auf der von mir organisierten Verkaufsausstellung 14 Antiquare aus Süddeutschland hochwertige Druckkunst; Bücher, Sammlerstücke und bibliophile Raritäten, Handschriften und Originalgraphik aus 5 Jahrhunderten von den Anfängen des Buchdrucks bis zur Avantgarde des 20. Jahrhunderts.

Am Donnerstag, den 5. März um 19.00 Uhr findet im Rahmen des 3. Antiquariatstages in der Staatlichen Bibliothek Regensburg, Gesandtenstr. 13 wieder ein Vortrag statt:

Der Tutzinger Autographenhändler Eberhard Koestler spricht zum Thema: 
"Liebesbriefe von Kleopatra. Über echte und falsche Handschriften."
Vortrag mit Powerpoint-Präsentation. Eintritt frei.

Die Ausstellerplätze sind alle vergeben.

Reinhard Hanausch
REDIVIVUS Antiquariat
Reinhard Hanausch
Sternbergstr.18c
93053 Regensburg

Telefon: ++ 0941-51928
Fax: 0941-2801644
eMail: info@redivivus.de
Homepage: www.redivivus.de"