Montag, 30. März 2020

Neue Bücher bestellen

Eine gemeinsame Initiative der Branchengrößen ist zu begrüßen:

www.shopdaheim.de


(c) heineantiquariat.de

Über diese Plattform lassen sich die Buchhandlungen in der Nähe suchen und finden, die in Corona-Zeiten die lebensnotwendige Versorgung mit geistiger Nahrung übernehmen.

Dienstag, 24. März 2020

UPDATE zum Gemeinschaftskatalog der Antiquare 2020

Berlin - Hier das Schreiben der Redaktion:

"Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen 

Museen, Bars und Kinderspielplätze sind geschlossen, Ausstellungen werden abgesagt. 

Wir sagen: der Gemeinschaftskatalog 2020 findet trotzdem statt. Es haben sich bereits um die 60 Teilnehmer angemeldet. 

Damit Sie diese für den deutschen Antiquariatsbuchhandel wichtige Verkaufs- und Werbemöglichkeit auch in Zeiten der Krise nutzen können, haben wir die Anmeldefrist bis zum 28. März 2020 verlängert. Wer noch die Möglichkeit eines zusätzlichen Vertriebsweges nutzen möchte, ist herzlich eingeladen. 

Die Teilnahme steht allen deutschen und internationalen Antiquariaten unabhängig davon, ob sie Mitglied in einer Berufsorganisation sind, offen. 

Teilnahmebedingungen und weitere Informationen bei: Antiquariat Meinhard Knigge, Hamburg 

Mail: knigge.antiquariat@t-online.de 
Telefon: +49 (0)40 250 09 15 

Mit freundlichen Grüßen 

die Redaktion 

Frank Albrecht 
Meinhard Knigge 
Katharina Tilemann 
Michael Schleicher"

Donnerstag, 19. März 2020

Finden Düsseldorfer Bücherbummel und Literaturtage im Mai statt?

Düsseldorf - Die Veranstalter teilten dazu soeben folgendes mit:

Bücherbummel 2020
vom 28. Mai bis 1. Juni (Pfingsten)
BÜCHERBUMMEL AUF DER KÖ e.V.
Thewissenweg 43 | 40468 Düsseldorf
Fon +49 176 9229 3022 | Fax +49 3212 261 2490
kurt.nellessen@buecherbummel-auf-der-koe.de
www.buecherbummel-auf-der-koe.de
facebook
|instagram

"Literaturbüro NRW e.V.
Stadtbüchereien Düsseldorf
Bücherbummel auf der Kö e.V.
Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf
zakk, Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation
Düsseldorf, den 18.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
das Coronavirus ist auch bei den Vorbereitungen zum Bücherbummel auf der Kö und zu den Düsseldorfer Literaturtagen zum Thema geworden. Auf die zahlreichen Anfragen hin wollen wir allen Teilnehmenden eine Antwort geben.
Bis zum Beginn des Bücherbummels und der Literaturtage sind es noch ca. 10 Wochen. Der weitere Verlauf der Krise ist nicht absehbar. Die Landesregierung hat alle Maßnahmen, die der Eingrenzung des Virus dienen, bis zum 19. April befristet. Sollten dann die Maßnahmen aufgehoben werden, ist gerade noch Zeit genug, alle Veranstaltungen auf dem Bücherbummel und während der Literaturtage vorzubereiten.
Eine Entscheidung über die Durchführung der Veranstaltungen oder über eine endgültige Absage werden wir in Abstimmung mit den Behörden am 20. April bekanntgeben.
Die Vorbereitungen der Veranstaltungen laufen vorläufig weiter, so dass wir auf alle möglichen Entwicklungen zeitnah reagieren können.

Wir drücken Ihnen und uns die Daumen und freuen uns voller Optimismus auf den BüBu und die Littage 2020.

Michael Serrer
Literaturbüro NRW
  
Sandra Kügler
Stadtbüchereien Düsseldorf
  
Dr. Jürgen Kron                
Vorstand Bücherbummel auf der Kö e.V.
  
Dr. Sabine Brenner-Wilczek
Heinrich-Heine-Institut
  
Christine Brinkmann
zakk"


Dienstag, 17. März 2020

COVID-Shutdown? Der Gemeinschaftskatalog kommt ...

Berlin - Soeben erreicht uns folgendes Schreiben der Redaktion des Gemeinschaftskataloges der Antiquare.

Wir finden, daß es besonders in diesen Zeiten von abgesagten Messen und geschlossenen Läden wichtig ist, unser Fähnlein zu zeigen, bitte beteiligen Sie sich.





"Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen


Museen, Bars und Kinderspielplätze sind geschlossen, Ausstellungen werden abgesagt.


Wir finden: der Gemeinschaftskatalog 2020 muss trotzdem stattfinden.


Aktuell liegen uns 46 Anmeldungen vor. Um dieses für den deutschen Antiquariatshandel wichtige Gemeinschaftsprojekt erfolgreich durchführen zu können, benötigen wir jedoch etwa 60 Teilnehmer.


Die Anmeldefrist läuft bis zum 21. März 2020. Es wäre schade, wenn wir den Gemeinschaftskatalog danach wegen zu geringer Beteiligung absagen müssten. (Über eine Verlängerung der Frist zur Abgabe der Manuskripte denken wir bereits nach).


Mit freundlichen Grüßen


die Redaktion


Frank Albrecht
Meinhard Knigge
Katharina Tilemann
Michael Schleicher"

Montag, 16. März 2020

Katholischer "Buch-Kanal" eröffnet

Mailand - Edoardo Barbieri, der Direktor der Katholischen Universiät von Mailand hat eine gute Idee. Alle derzeit nicht möglichen Aktivitäten rund ums Buch werden jetzt auf diesem neu eingerichteten "Buch-Kanal", il canale dei libri, im Netz gesendet.

Di Paolobon140 - Opera propria, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46135551
Cari tutti,
questi tempi difficili richiedono un nuovo spirito costruttivo, che volti in positivo le difficoltà del presente. Abbiamo pensato che seminari e presentazioni che il CRELEB avrebbe organizzato in queste settimane e che non possiamo attualmente svolgere nelle nostre università possono diventare delle interviste on line. Per questo abbiamo creato un apposito canale Youtube “Il canale dei libri” nel quale lanciamo da oggi una serie di dialoghi che coinvolgeranno molti specialisti della storia e della cultura del libro in Italia e non solo. L’iniziativa, realizzata in tempi brevi e con limitatissimi mezzi tecnici, vuole essere un contributo semplice ma indispensabile per informare e conoscere, utilizzabile anche come didattica integrativa alle nostre lezioni a distanza. Speriamo di poter realizzare due o tre nuove interviste la settimana. Ogni suggerimento o commento è ben gradito.

Il canale dei libri

Cordiali saluti

#iostoacasamacontinuoapensare

Edoardo Barbieri – Direttore CRELEB, Università Cattolica di Milano


Dear all,
these difficult times require a new constructive spirit, which turns positively the difficulties of the present. We thought that seminars and presentations that CRELEB would organize in these weeks and that we cannot currently carry out in our universities can become online interviews. For this reason we have created a special Youtube channel "The book channel" in which we are launching a series of dialogues which will involve many specialists in the history and culture of books in Italy and beyond. The initiative, implemented in a short time and with very limited technical means, wants to be a simple but indispensable contribution to inform and to know: the registrations can also be used as supplementary teaching for our distance lessons. We hope to be able to do two or three new interviews every week. Any suggestions or comments are welcome.

Il canale dei libri

Sincerely

#iostoacasamacontinuoapensare

Edoardo Barbieri - CRELEB Director, Catholic University of Milan

Dienstag, 10. März 2020

IT-Genossenschaft für CSR-Preis der Bundesregierung nominiert

Hamburg - Die IT-Genossenschaft Hostsharing eG, in der auch wir, die GIAQ e.G. Mitglied sind, wurde von einer Experten-Jury für den Corporate Social Responsibility Preis 2020 nominiert.
Die Bundesregierung zeichnet mit dem Preis Unternehmen aus, die – wie es auf der Website des CSR-Preises heißt – »faire Geschäftspraktiken und eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik umsetzen, natürliche Ressourcen sparsam nutzen, Klima und
Umwelt schützen, sich vor Ort engagieren und Verantwortung auch in der Lieferkette übernehmen.« 

Die Hostsharing eG wurde in der Sonderpreiskategorie ›CSR und Digitalisierung‹, zusammen mit der HEAG Holding AG, der mitunsleben GmbH, der SAP SE und der Telefónica Deutschland Holding AG, als einzige Genossenschaft für den Preis nominiert.



Hostsharing gibt uns die Möglichkeit unsere IT-Fremdleistungen quasi vom eigenen Unternehmen zu beziehen, sagt ein beteiligter Unternehmer, der verschiedene Webanwendungen auf der technischen Plattform der Genossenschaft betreibt. »Ich bin nicht nur Kunde, sondern auch Anteilseigner meines IT-Dienstleisters.«

Digitale Souveränität durch eigene IT-Infrastruktur

»Die Genossenschaft gewährleistet mir und den anderen Mitgliedern digitale Souveränität. Wir wissen, wo sich unsere Daten befinden, denn wir speichern sie nicht in einer anonymen Cloud, sondern auf eigener Hardware. Wir betreiben gemeinsam die digitale Infrastruktur für professionelle Webanwendungen. Das gibt uns Freiheit, Flexibilität und Sicherheit.«

Die rund 200 Anteilseigner der Genossenschaft verteilen sich über ganz Deutschland. In diesem Jahr feiert die Hostsharing eG ihr 20-jähriges Bestehen. Das Unternehmen ist Mitglied im IT-Wirtschaftsverband eco e.V. und engagiert sich in der Gemeinwohl-Ökonomie. Die Genossenschaft hat in den letzten Jahren viele neue Mitglieder gewonnen. 

Immer mehr Unternehmen und Organisationen wollen die Kontrolle über ihre Daten zurückgewinnen. »Digitale Infrastruktur gehört in die Hand der Nutzer und nicht in die Hand großer Konzerne, deshalb müssen die Nutzer auch die Verantwortung für den Betrieb dieser Infrastruktur übernehmen: zum Beispiel durch Plattform-Genossenschaften wie Hostsharing.«

Ob die Genossenschaft eine Chance hat, den Preis der Bundesregierung zu gewinnen, darüber kann man nur spekulieren. »Aber dass Hostsharing überhaupt neben so namhaften Schwergewichten wie SAP und Telefónica nominiert wiurde, ist schon ein großer Erfolg.«

Weitere Informationen

Website des CSR-Preises: 
https://www.csr-in-deutschland.de

Website der Hostsharing eG: 
https://hostsharing.net