Freitag, 29. März 2019

Provenienz trifft Big Data

Cambridge - Jim Hinck, der Betreiber von vialibri 

(c) vialibri.com
dokumentiert in seinem blog seine spannende Rede "Provenance Meets Big Data: Will they have a future together?" vor dem Grolier Club, Prädikat: lesenswert, besonders sein Ausblick in die Zukunft.

Mittwoch, 20. März 2019

Historische Enzyklopädien aus dem Antiquariat

München - Die Süddeutsche Zeitung stellt heute einige Münchener Antiquarinnen und Antiquare auf ihrer letzten Seite im Hauptteil, dem "Panorama", in Wort und Bild vor.

Von Süddeutsche Zeitung - http://www.sz-archiv.de/, CC BY 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6922870

Anlaß ist der kommende "Streik" der wikipedia wegen der Änderungen im Urheberrechtsschutz und den geforderten "upload-Filtern", die laut SZ zur offline-Suche animieren.


Freitag, 15. März 2019

Bücherbummel 2019 auf der Düsseldorfer Kö

Düsseldorf - Der Organisator des diesjährigen Bücherbummels gibt bekannt:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen,
bitte beachten Sie, die Anmeldefrist für den Bücherbummel endet bald. 
Mit Ablauf der Frist endet auch die Möglicheit, als Teilnehmer im gedruckten Programmheft aufgeführt zu werden."

(c) Bücherbummel Kö

Kurt Nellessen
BÜCHERBUMMEL AUF DER KÖ e.V.
Thewissenweg 43 | 40468 Düsseldorf
Fon +49 176 9229 3022 | Fax +49 3212 261 2490

kurt.nellessen@buecherbummel-auf-der-koe.de
www.buecherbummel-auf-der-koe.de

Donnerstag, 7. März 2019

Detlef Thursch zur Frankfurter und zur Leipziger Antiquariatsmesse

Lissendorf - Der Veranstalter von Antiquariatsmessen, Detlef Thursch informiert die interessierte Branche:


(c) abooks.de

"Da die Mitarbeiter der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr relativ früh die Standplanungen in der Halle 4.1 abschließen müssen, wurde der Anmeldeschluss für die Rare Books & Fine Art Frankfurt bereits auf den 31. März festgelegt. 18 Aussteller vom letzten Jahr, 2 "Wiederkehrer" und 1 neuer Kollege haben sich bis jetzt für die Messe angemeldet. Ein aktuelles Verzeichnis finden Sie unter www.abooks.de. Hinzu kommen 8 Kollegen aus 2018, die sich noch nicht schlüssig sind. Über 30 Aussteller sollten es schon werden.

Auf Wunsch der Mehrheit wurden die Konditionen der angebotenen Titel im Messekatalog geändert. Es wird einen Messekatalog geben, in dem wie gehabt für die Besucher alles reserviert ist und einen Gemeinschaftskatalog von Nichtausstellern, in dem die Ware frei verkäuflich ist.

Ein großes Hindernis für eine Beteiligung ist nach wir vor die lange Messelaufzeit. Ihre Kollegen Rolf Bulang, Gerhard Gruber, Richard Husslein, Winfried Kuhn und Dieter Zipprich haben sich deswegen zu einem Gemeinschaftsstand zusammengeschlossen. Alle werden zur Eröffnung anwesend sein und sich dann tageweise mit der Betreuung des Standes abwechseln. Hier kann man sich noch anschließen oder - wenn der Stand zu groß wird - einen 2. Stand dieser Art eröffnen.

Gern sende ich die Anmeldeunterlagen zu und beantworte Ihre Fragen."

abooks.de
Rosenstraße 10
D 54587 Lissendorf
+49 6597 901071
mail@abooks.de
www.abooks.de

Zur Leipziger Messe gab er das folgende Statement ab: 

"Das Exil, Upton Sinclair, ein Musikaliennachlass und der Nachlass von Michael Ballhaus, Stephan Hermlin, Struwwelpetriaden, Verlagseinbände des Leipziger Historismus und die Insel-Bücherei sind einige Schwerpunkte der diesjährigen Leipziger Antiquariatsmesse. Auch wenn Sie nicht zur Leipziger Antiquariatsmesse kommen können, bleibt Ihnen die Möglichkeit, die genannten Aussteller um mehr Informationen oder Angebote zu bitten. Die Kontaktdaten finden Sie im Messekatalog oder im Ausstellerverzeichnis unter www.abooks.de. Gerne leite ich Ihre Anfrage aber auch weiter. 

So können Sie beim Antiquariat Markov z.B. den bereits im Frühjahr 2018 zu einer Ausstellung in der Bonner Stadtbibliothek erschienenen Katalog „Das geflüchtete Wort - Deutschsprachige Exilliteratur ab 1933“ anfordern. Nein, es erwarten Sie auf der Messe nicht nur Ladenhüter aus diesem Katalog. Die Kollegen Jürgen Repschläger und Esther Winkelmann haben die Sammlung bis zur Messe erweitert und können ein facettenreiches Angebot zum Thema bieten. Der Katalog ist auch unter www.abooks.de einsehbar.

Das Antiquariat Lenzen konnte auf der letzten Leipziger Messe die 300 Titel umfassende Sammlung des Upton Sinclair-Bibliographen Edmund Schulz erwerben und bringt diese nun nach Leipzig zurück. Den Katalog können Sie bei den Kollegen anfordern oder ab Ende nächster Woche ebenfalls auf unserer Homepage einsehen. 

Dem Antiquariat Zeisig ist es gelungen den Musikalien-Nachlass von Prof. Rienäcker und die Bibliothek des deutschen Hollywood Kameramannes Michael Ballhaus zu erwerben. Ein nicht unerheblicher Teil dieser Sammlungen wird auf der diesjährigen Literaturmeile und am Stand 42 zum Kauf angeboten. 

Matthias Wagner konnte Bücher aus der Bibliothek Stephan Hermlins erwerben und hat eine Sammlung zum Thema Photographie zusammengetragen. Zwei Angebotslisten hierzu können Sie als PDF-Datei anfordern. 

Einen Auszug des Messeangebots von Michael Solder können Sie unter diesem Link einsehen.

Hans Lindner konnte kurz vor der Messe eine umfangreiche Sammlung Struwwelpetriaden erwerben und wird diese zum ersten Mal in Leipzig präsentieren, Domenico Jacono aus Wien bietet eine große Sammlung Verlagseinbände des Historismus aus Leipzig an und Michael Jahn hat 135 Ganzledereinbände der Insel-Bücherei, also fast alles Erschienene, zu einem Konvolut zusammengefasst, das er für 48.000,- an seinem Stand 12 in der Halle 3 der Leipziger Buchmesse präsentiert. 

Ich hoffe sehr, Ihnen mit diesen Informationen den Besuch unserer Messe schmackhaft gemacht zu haben. Vielleicht auch das Interesse an einer Messebeteiligung im nächsten Jahr. Gern informiere ich Sie über die Konditionen für Erstaussteller." 

abooks.de 
(Veranstalter in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse) 
Rosenstraße 10 
D 54587 Lissendorf 
+49 6597 901071 
mail@abooks.de 
www.abooks.de 

Mittwoch, 6. März 2019

Update Antiquariat Daniela Kromp

München - Neuer e-Katalog "Outsiderhood", Teil 1 online.  Ca vaut le coup, wie der Franzose zu sagen pflegt. Wie immer bei ihren Angeboten überzeugt die Auswahl der originellen und ungewöhnlichen Ware.

(c) Antiquariat Daniela Kromp
Teil 2 des oben angekündigten e-Kataloges und weitere Listen und Kataloge der Antiquarin können hier via ILAB-Seite abgerufen werden.