IT-Genossenschaft für CSR-Preis der Bundesregierung nominiert

Hamburg - Die IT-Genossenschaft Hostsharing eG, in der auch wir, die GIAQ e.G. Mitglied sind, wurde von einer Experten-Jury für den Corporate Social Responsibility Preis 2020 nominiert.
Die Bundesregierung zeichnet mit dem Preis Unternehmen aus, die – wie es auf der Website des CSR-Preises heißt – »faire Geschäftspraktiken und eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik umsetzen, natürliche Ressourcen sparsam nutzen, Klima und
Umwelt schützen, sich vor Ort engagieren und Verantwortung auch in der Lieferkette übernehmen.« 

Die Hostsharing eG wurde in der Sonderpreiskategorie ›CSR und Digitalisierung‹, zusammen mit der HEAG Holding AG, der mitunsleben GmbH, der SAP SE und der Telefónica Deutschland Holding AG, als einzige Genossenschaft für den Preis nominiert.



Hostsharing gibt uns die Möglichkeit unsere IT-Fremdleistungen quasi vom eigenen Unternehmen zu beziehen, sagt ein beteiligter Unternehmer, der verschiedene Webanwendungen auf der technischen Plattform der Genossenschaft betreibt. »Ich bin nicht nur Kunde, sondern auch Anteilseigner meines IT-Dienstleisters.«

Digitale Souveränität durch eigene IT-Infrastruktur

»Die Genossenschaft gewährleistet mir und den anderen Mitgliedern digitale Souveränität. Wir wissen, wo sich unsere Daten befinden, denn wir speichern sie nicht in einer anonymen Cloud, sondern auf eigener Hardware. Wir betreiben gemeinsam die digitale Infrastruktur für professionelle Webanwendungen. Das gibt uns Freiheit, Flexibilität und Sicherheit.«

Die rund 200 Anteilseigner der Genossenschaft verteilen sich über ganz Deutschland. In diesem Jahr feiert die Hostsharing eG ihr 20-jähriges Bestehen. Das Unternehmen ist Mitglied im IT-Wirtschaftsverband eco e.V. und engagiert sich in der Gemeinwohl-Ökonomie. Die Genossenschaft hat in den letzten Jahren viele neue Mitglieder gewonnen. 

Immer mehr Unternehmen und Organisationen wollen die Kontrolle über ihre Daten zurückgewinnen. »Digitale Infrastruktur gehört in die Hand der Nutzer und nicht in die Hand großer Konzerne, deshalb müssen die Nutzer auch die Verantwortung für den Betrieb dieser Infrastruktur übernehmen: zum Beispiel durch Plattform-Genossenschaften wie Hostsharing.«

Ob die Genossenschaft eine Chance hat, den Preis der Bundesregierung zu gewinnen, darüber kann man nur spekulieren. »Aber dass Hostsharing überhaupt neben so namhaften Schwergewichten wie SAP und Telefónica nominiert wiurde, ist schon ein großer Erfolg.«

Weitere Informationen

Website des CSR-Preises: 
https://www.csr-in-deutschland.de

Website der Hostsharing eG: 
https://hostsharing.net

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der interessanteste Beruf der Welt: Antiquar

Die Heidelberger Pilzesammler: Antiquariat Canicio

Vorschau auf den antiquarischen Teil des virtuellen Oktoberfests der Branche