München -  Soeben ist Imprimatur 2021, das Jahrbuch der Gesellschaft der Bibliophilen erschienen.


Allein dieses Jahrbuch lohnt schon die Mitgliedschaft in der ältesten deutschen Bibliophilenvereinigung.

Sehr interessant ist z.B. die farbig illustrierte Abhandlung von Daniel Bellingradt über "Das gebrauchte Buch", oder Mona Garloff's Beitrag über "Die Entstehung des Antiquariatsbuchhandels in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts".

Zeitlich näher sind die "Abenteuer eines Bibliomanen im Untergrund" von Albrecht Götz von Olenhusen "Über das Sammeln von Raubdrucken".


Ein rundum gelungenes Produkt, lesens- und empfehlenswert.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Preisrätsel zum Welttag des Buches

Gemeinschaftskatalog der Antiquare für das Jahr 2021 ist in der Planung

Der interessanteste Beruf der Welt: Antiquar