Mittwoch, 2. Mai 2018

Exil in Bonn


Bonn - Das geflüchtete Wort - Ausstellung von Originalwerken der deutschsprachigen Exilliteratur

Vom 9. Mai bis 2. Juni zeigt das Bonner Antiquariat Walter Markov in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Bonn und dem Literaturhaus Bonn e.V. in der Zentralbibliothek im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, eine Ausstellung von Originalwerken der deutschsprachigen Exilliteratur. Sie erschienen weltweit in Verlagen zum Beispiel in Amsterdam, Prag, Paris, Moskau, Buenos Aires, Tel Aviv, Santiago de Chile und New York. Die zum Teil äußerst seltenen Bücher, darunter Werke von Anna Seghers, Bertolt Brecht und Joseph Roth, stammen aus den Beständen des Antiquariates und des Berliner Sammlers Falk Seidel.

Zu den bedeutsamsten Exponaten gehören die Originalaufnahmen des Verhörs von Bertolt Brecht vor dem Untersuchungsausschuss für unamerikanische Aktivitäten, ein handkoloriertes Jugend-Liederbuch aus dem britischen Exil mit einem frühen Abdruck des Moorsoldatenliedes und die erste Publikation des berühmten Fotografen Robert Capa mit Bildern aus dem spanischen Bürgerkrieg.


Der Eintritt ist frei! 

Besichtigung während der Öffnungszeiten mittwochs von 10 bis 20 Uhr, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, den Sie unter www.abooks.de abrufen können. Die Printversion kann gegen eine Schutzgebühr von 5,00 € + 2,00 € Porto beim Antiquariat Walter Markov bestellt werden: 0228 9638565 oder info@antiquariat-markov.de.

Stadtbibliothek Bonn
Bottlerplatz 1, 53111 Bonn
Telefon +49 228 - 77 2770
detlev.lehmann@bonn.de
www.bonn.de/@stadtbibliothek
Bottlerplatz 1, 53111 Bonn
Telefon +49 228 - 77 2770