Donnerstag, 26. April 2018

Deutsche Bücher in Israel

Düsseldorf - Wir hatten gestern im Heinrich Heine Antiquariat in der Citadellstraße überraschenden Besuch aus Haifa.


Von © 1971markus@wikipedia.de, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45065547

Die Tür zu unserem Laden öffnet sich und ein freundlicher älterer Herr, hager, im schwarzen Anzug, weißer Bart, Kippa, stellt sich auf englisch vor. 

Er sei Gabi Goldwein aus Israel und würde mir gerne ein paar Bücher zeigen, die er sorgfältig aus dem mittelgroßen Rollkoffer holt und mir zur Begutachtung eines nach dem anderen sorgfältig auf den Schreibtisch legt.

Ausnahmslos interessante Titel, aber leider alle in einem fürchterlichen Zustand, der sie für uns völlig unverkäuflich macht.

Goldwein kann an keinem deutschen Buch vorübergehen, er muß es retten, berichtet er uns - ich erzähle ihm von Peter Sodann und seiner DDR-Bibliothek.


Ausriß aus: http://irgun-jeckes.tz7ui9a4hlek52n.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/2016/02/publication-277.pdf

Nach einer längeren Unterhaltung und dem Einräumen seiner Bücher zieht Mr. Goldwein weiter, er will es in den wenigen noch verbliebenen Laden-Antiquariaten unserer Stadt versuchen, wir wünschen ihm viel Glück.

Christoph Schäfer (Heinrich Heine Antiquariat, Düsseldorf)

Hier noch einmal der hochinteressante, oben bereits verlinkte Text von Caroline Jessen in englischer Sprache.