Freitag, 25. August 2017

Seit fast 50 Jahren Antiquar in Berlin: Eckard Düwal



















Berlin - Seit nun mehr als 40 Jahren, genauer seit 1969 ist Eckard Düwal mit seinem Antiquariat in Berlin vertreten, zunächst in der Martin-Luther-Straße, später in Schöneberg in der Eisenacher Straße und seit 1975 befindet sich das schöne wissenschaftliche und bibliophile Antiquariat in der Schlüterstraße 17 in Charlottenburg. Es ist mittlerweile eines der letzten großen inhabergeführten Häuser in der alten Berliner Tradition.

Der in der Uckermark geborene Antiquar überläßt aus Altersgründen zunehmend das Tagesgeschäft im Laden Julian Brandis, aber der über 70jährige Inhaber ist immer noch über jedes Detail genauestens informiert und schreibt seit je seine akribischen Titelaufnahmen für die unregelmäßig erscheinenden Listen zu Neuankäufen z.B. von kompletten Fachbibliotheken, die gelegentlich angeboten werden können, sowie den Beitrag des Hauses zum Gemeinschaftskatalog der GIAQ selbst. Eigene Kataloge veröffentlicht er traditionell nicht.


An Messen nimmt das Mitglied des Verbandes Deutscher Antiquare und der ILAB nach vielen Jahren der Regelmäßigkeit nur noch sehr sporadisch teil.


Von 1963 bis 1973 studierte Düwal in Berlin Germanistik, Philosophie, Geschichte und Bibliothekswissenschaft, anschließend war er als Assistent an der FU Berlin tätig.





Neben dem allgemeinen Antiquariat aus allen Gebieten liegen Schwerpunkte bei Literatur, Philosophie und Klassischer Philologie.



Auch für das Antiquariat Düwal ist das Internet heute Hauptumsatzquelle, da die Ladenkundschaft weiter zurückgeht.

ANTIQUARIAT DÜWAL
Inhaber: Eckard Düwal
Schlüterstr. 17
10625 Berlin
Mo-Fr 15-18.00 - Sa 11-14.00
duewal@duewal.de